Blütenbunt-Insektenreich:
Unsere Zukunft für Schleswig-Holstein.

Sei dabei!

Wir lieben es bunt! Genau wie viele Insekten. Auf der Suche nach Nahrung hat jedes Insekt so seine speziellen Vorlieben. Der Goldene Scheckenfalter fliegt auf das Gelb der Arnika. Käfer wie der Pillendreher lieben es, wenn es stinkt. Streifenwanzen stehen auf den süßen Duft von wilder Möhre und Hummeln bevorzugen eine fettarme Kost – wenn es um Pollen geht. Die spannende Welt der Insekten ist gleichermaßen vielfältig wie schützenswert.

Wir wollen gemeinsam mit Dir bunte Insektenlebensräume schaffen und suchen die Insektenforscher*innen von morgen. Infos zu Lebensräumen für Insekten, Tipps zu Anlage und Pflege von blütenbunten Wiesen und Säumen, Regio-Saatgut, Lehrmaterialien, Exkursionen und Veranstaltungen – wir lassen es ab diesem Insektensommer noch richtig krachen!

Blütenbunt-Insektenreich: Erhalt und Förderung blütenbesuchender Insekten und ihrer Lebensräume durch modellhafte Maßnahmen, Partizipation und Bildung. Das Verbundprojekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Weiter unten gibt‘s ein paar Infos vorab und ganz bald noch viel mehr! Du möchtest nichts verpassen? Dann melde Dich gleich hier an.



* Das Formular erfordert die Einbindung von Diensten Dritter. Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.

#wirsindinsektenreich

Drei starke Partner für unser Insektenreich im Norden.

Hier findest Du die richtigen Partner.
Sprich uns an.

In der Stadt.

Die Stiftung Naturschutz koordiniert das Verbundprojekt und damit verbundene Öffentlichkeitsarbeit und Citizen-Science-Angebote. In ausgewählten Partnerstädten werden Grünflächen aufgewertet und öffentlichkeitswirksame Aktionen mit dem Fokus Insektenvielfalt durchgeführt. Darüber hinaus werden Flächen im Stiftungsland für gefährdete Insektenarten wie den Goldenen Scheckenfalter optimiert und vernetzt.

Angebote der Stiftung Naturschutz:

  • Vor-Ort-Gespräche und Prüfung der Flächeneignung.
  • Aufwertung von Grünflächen z.B. durch Regio-Saatgut
  • Beratung zur Flächenpflege, Pflegetechnik, zum Mahdzeitpunkt sowie zu insektenfreundlicher Gestaltung
  • Citizen-Science-Projekt zum Monitoring von Tagfaltern und ausgesuchten Wildbienenarten
  • Landesportal zur Online-Meldung von Insekten
  • Mobile und interaktive Insektenausstellung, Kunstaktionen und Filmwerkstatt
  • Veranstaltungen, Exkursionen und Mitmach-Aktionen

Ansprechpartner*innen

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein sichert Flächen für den Naturschutz im Norden. So wird unser Naturerbe auf Dauer im Stiftungsland bewahrt und entwickelt. (Natürlich hier!)

Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein Eschenbrook 4
24113 Molfsee
www.stiftungsland.de

Auf dem Land.

Der DVL arbeitet im Verbundprojekt eng mit Kommunen und nicht-landwirtschaftlichen Flächeneigentümer*innen zusammen, um Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen und Insekten zu erhalten und zu schaffen.
Blütenreiche Wiesen, die Insekten Nahrung und Rückzugsraum bieten, stehen dabei im Mittelpunkt.
Die Flächen sollen eine Mindestgröße von 1.000 m² aufweisen und über mindestens fünf Jahre bestehen bleiben. Ausgleichsflächen, landwirtschaftliche Flächen sowie Gärten können leider nicht berücksichtigt werden.

Angebote des DVL:

  • Vor-Ort-Gespräche und Prüfung der Flächeneignung
  • Aufwertung von Grünflächen z.B. durch Regio-Saatgut und gebietsheimische Pflanzen
  • Beratung zur Flächenpflege, Pflegetechnik und zum Mahdzeitpunkt sowie zu insektenfreundlicher Gestaltung Begleitende Beratung während der gesamten Projektlaufzeit

Ansprechpartner*innen

Der DVL steht für kooperativen Naturschutz. Er arbeitet eng mit Landnutzern, Naturschutz und Kommunen zusammen, um Lebensräume wie Artenvielfalt zu entwickeln und zu erhalten.

Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V.
Promenade 9
91522 Ansbach
www.dvl.org

In der Schule.

Das IPN bindet die Projektinhalte in den Schulalltag ein. Ziel ist es, Schüler*innen möglichst früh an die Themen »blütenbesuchende Insekten und ihre Lebensräume« sowie »Biodiversität mit dem Fokus auf Insekten« heranzuführen. Lehrkräfte und Lehramtsstudierende werden im Rahmen von Fortbildungen und Lehrveranstaltungen der CAU als Multiplikatoren in das Projekt integriert.

Angebote des IPN:

  • Aktionshefte und begleitendes Lehrmaterial
  • Exkursionskisten für Partnerschulen
  • Spezielle Nachmittags- und Ferienangebote
  • Fortbildungen und Lehrveranstaltungen für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende
  • Citizen-Science-Projekt zum Monitoring von Tagfaltern und ausgesuchten Wildbienenarten

Ansprechpartner*innen

Der Auftrag des IPN ist es, durch seine Forschungen die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik weiter zu entwickeln und zu fördern.

IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissensch. und Mathematik Olshausenstraße 62
24118 Kiel
www.leibniz-ipn.de

Unsere Ansprech­partner*innen:

Stiftung Naturschutz

Projektleitung
Antje Walter
Telefon: 0431 210 90 403
E-Mail: antje.walter@stiftungsland.de

Experte Schmetterlinge, Libellen
Dr. Detlef Kolligs
Telefon: 0431 210 90 405
E-Mail: detlef.kolligs@stiftungsland.de

Öffentlichkeitsarbeit, allgemeine Beratung
Bea Janitschek
Telefon: 0431 210 90 209
E-Mail: bea.janitschek@stiftungsland.de

DVL

Projektleitung
Wiebke Schoenberg
Kreise Segeberg, Pinneberg,
Steinburg, Herzogtum Lauenburg,
Ostholstein, Plön, Stormarn

Telefon: 0431 649 973 30
E-Mail: w.schoenberg@dvl.org

Norma Kujath
Nordfriesland und Dithmarschen
Telefon: 0176 438 243 15
E-Mail: n.kujath@dvl.org

Leonie Holthaus
Kreis Schleswig-Flensburg
Telefon: 0176 550 531 60
E-Mail: l.holthaus@dvl.org

Maren Clausen
Kreis Rendsburg-Eckernförde
Telefon: 0176 550 653 02
E-Mail: m.clausen@dvl.org

IPN

Projektleitung
Dr. Katrin Schöps
Telefon: 0431 880 59 12
E-Mail: schoeps@leibniz-ipn.de

Ansprechpartner Schulen
Michael Scheer
Telefon: 0431 880 64 72
E-Mail: mscheer@leibniz-ipn.de

Insekten-Experte
Lennart Bendixen
Telefon: 0431 880 64 76
E-Mail: bendixen@leibniz-ipn.de

Datenschutz »

Impressum


Angaben gemäß § 5 TMG:
Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Eschenbrook 4
24113 Molfsee

USt-IdNr. DE245574698

Vertreten durch:
Dr. Walter Hemmerling und Ute Ojowski (geschäftsführender Vorstand) und Sandra Redmann (ehrenamtlicher Vorstand)

Kontakt:
Telefon: 0431-21090101
Telefax: 0431-21090102
E-Mail: info@stiftungsland.de

Aufsichtsbehörde:
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, Mercatorstraße 3, 24108 Kiel

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Nicola Brockmüller sowie die Autorin/der Autor

Bildquelle „Teenage girl admires a moth on a flower. Warm summer day.“ — © Довидович Михаил , Adobe Stock